Sie sind hier: Angebote / Rettungsdienst

Dabei sein!

Unterstützen Sie uns aktiv! Weitere Informationen finden Sie hier

Jürgen Dezius

Rettungsdienstleiter

Prokurist

Telefon: 05631 9599 11

Christian Pohlmann

Wachleiter Rettungswache Korbach

Tel. 05631 9599 10

Fax. 05631 9599 29

Rettungsdienst

Der Rettungsdienstbereich im Landkreis Waldeck-Frankenberg ist sehr stark ländlich geprägt, es gibt keine größeren Ballungszentren und/oder Metropolen.Trotzdem gibt es einige Besonderheiten, die sich allerdings aus der geographischen Struktur ergeben. Den Rettungsdienstbereich des Landkreis Waldeck- Frankenberg teilen sich 5 Leistungserbringer, diese sind das DRK Bad Wildungen, DRK Frankenberg, DRK Korbach Bad Arolsen, Promedica, Johaniter Unfallhilfe. Im Landkreis Waldeck Frankenberg  gibt es mehrere  Rettungswachen, die von den oben aufgeführten Leistungserbringern besetzt werden.

Ein Unfall auf der Autobahn, eine Frau wird in der Fußgängerzone ohnmächtig, der Großvater hat plötzlich einen Herzinfarkt. Der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes rettet Leben, 24 Stunden am Tag.

Jedes Jahr rücken die Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes zu mehr als 5,5 Millionen Einsätzen aus. Rund 2,3 Millionen davon sind Notfalleinsätze. Jeder neunte Bundesbürger nimmt Jahr für Jahr die Leistungen des DRK-Rettungsdienstes in Anspruch. Dabei steht der Mensch für unsere Mitarbeiter stets im Mittelpunkt. Unser Anspruch: Der DRK-Rettungsdienst ist nicht nur schnell, professionell und zuverlässig, sondern vor allem auch menschlich.

Rettungsdienst - Wie funktioniert das?

NEF Korbach

Was passiert bei einem Einsatz eigentlich genau?
Wie würde es mir ergehen, wenn ich selbst einmal in eine lebensbedrohliche Situation käme?

Auf das DRK ist Verlass

RTW Usseln 22/83/1

Patienten und Menschen in Not können sich stets auf das Deutsche Rote Kreuz verlassen. Der DRK-Rettungsdienst übernimmt neben der Notfallrettung auch Krankentransporte. So haben die Patienten das gute Gefühl, auch bei einer Krankenhausverlegung oder einem anderen notwendigen Transport in den besten Händen zu sein.

Das DRK im Großeinsatz

Wenn ein Zug entgleist, ein Flugzeug abstürzt, ein Haus oder eine Brücke zusammenbricht muss der DRK-Rettungsdienst in kürzester Zeit viele Verletzte und geschockte Personen versorgen. In solchen Fällen arbeitet das gesamte Deutsche Rote Kreuz bundesweit zusammen, schickt Einsatzfahrzeuge, Rettungspersonal und medizinisches Equipment, um das Leiden der Betroffenen in kürzester Zeit zu lindern. Der Vorteil des Deutschen Roten Kreuzes: Bundesweit arbeiten rund 400.000 Ehrenamtliche für das DRK, die auf Ausnahmesituationen vorbereitet sind. Im Fall einer großen Katastrophe wird das Deutsche Rote Kreuz auch von den Schwestergesellschaften aus dem Ausland unterstützt.

 

Quelle Fotos : 112--magazin.de / DCullotta